Herzlich willkommen

auf der Website des trägerunabhängigen Dienst­leistungs­büros von Karl-Heinz Benz. Hier erhalten Sie nützliche Infor­matio­nen und Angebote zu wichtigen Themen der Pflege- und Rechts­beratung Pflege­ver­sicherung sowie der recht­lichen Betreu­ung. Zu organi­satori­schen sowie rechtlichen Fragen wenn es darum geht, dass ein Mensch hilfe- oder pflege­be­dürftig wird.

Steht der Besuch des Medizinischen Dienstes der Kranken­ver­sicherung (MDK) an oder die Antrags­stellung zur Pflege­versicherung? Oder sind Sie mit dem Be­scheid Ihrer Pflege­kasse zur Ein­stufung nicht zufrieden?
Die eigene Ermittlung des Pflege­be­darfs kann der richtige Schritt sein um Ihre berechtigten Ansprüche bei der finanziellen Unter­stüt­zung durch­zu­setzen. Als gericht­lich zu­gelasse­ner Renten­be­rater (SGB XI) kann ich Sie im Wider­spruchs­ver­fahren ebenso ver­treten wie im Sozial­ge­richts­ver­fahren.

Für den Bereich der rechtlichen Betreuung spielt das Erhalten einer größt­mög­lichen Selbst­be­stimmt­heit und Un­ab­hängig­keit eine große Rolle – trotz der Ein­schrän­kun­gen durch Krank­heit. Das aktive Stärken der ver­bliebe­nen Fähig­keiten bedeutet hier mehr Lebens­quali­tät.

Als weiteres Angebot: Vorträge und Seminare. Sie sind nach verschiedenen Schwer­punkten aus­ge­richtet und ver­schaffen zum einen den ersten Über­blick. Zum an­deren geben sie die wich­tigs­ten Tipps und Hilfe­stellungen bei komp­lexen Sach­ver­halten gebün­delt weiter. Ganz bewusst wurde diese Seite so ge­stal­tet, dass Sie sich immer tiefer in ein Thema ein­lesen können.

Haben Sie weitere Fragen oder benötigen Unter­stützung? Dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf – ich freue mich.

Ihr Karl-Heinz Benz

Aktuell:

Seit 1.1.2013 sind die Neuerungen des Pflege-Neu­aus­rich­tungs­ge­setz in Kraft. Diese bein­halten vor allem erneut Ver­besse­rungen für an Demenz er­krankte Men­schen, ins­be­sondere einen Leistungs-Anspruch, wenn bei diesen Personen bisher nicht die Kri­te­rien der Pflege­stufe 1 erfüllt werden.
››› näheres dazu unter www.lpfa-nrw.de


Sowohl im ambulanten, als auch im statio­nären Bereich haben sich am 1.1.2012 die Leis­tun­gen der Pflege-Ver­siche­rung noch­mals erhöht.
››› die aktuellen Sätze bei www.familienratgeber.de


Die Einstufung in eine Stufe der Pflegever­siche­rung geschieht auf der Basis eines Gut­ach­tens seitens des MDK. Dabei werden soge­nannte Zeit­korri­dore erfasst. Lesen Sie bei pflegestufe.info mehr über die Hinter­gründe der Zeit­er­fassung.